Folge 1 / November 2020

Simon Marchner

Illustrator

Diese Folge jetzt hören:

Und überall sonst wo es Podcasts gibt. (RSS-Feed)
Suche einfach nach OHNE DEN HYPE in deiner Lieblings-App.

Alle Infos zu jeder Folge per E-Mail
mehr …

Shownotes kostenlos abonnieren

Infos zu jeder Folge und Links zu allem, worüber wir gesprochen haben, kostenlos und direkt in dein Postfach.

Patreon
mehr …

Wöchentliches Behind-the-scenes exklusiv für Supporter auf Patreon

Sneak-Peeks und Hintergrundinfos zu jeder Folge.

Der Illustrator und Grafikdesigner Simon Marchner zeichnet minimalistische, aber gleichzeitig emotionale Motive. Zu den Künstlern, für die er Cover und Plakate gestaltet hat, gehören unter anderem Bad Religion, die Beatsteaks, Cat Power, Death Cab For Cutie, Mogwai, Nada Surf, Noel Gallagher’s High Flying Birds, White Lies, um nur ein paar zu nennen.

Obwohl er digital arbeitet, druckt er seine Plakate selbst auf einer alten Siebdruckmaschine in dem ausrangierten Container im Atelierpark in München, wo er im September sein neues Büro bezogen hat.

Über eine Dreiviertelstunde hinweg erzählt Simon von seiner Zusammenarbeit mit der Alternative-Rock-Ikone Bob Mould, seinem Werdegang, von seinem überraschenden Berufswunsch als Teenager, und darüber, was ihn heute inspiriert.

1:00 – Das neue Büro im Atelierpark

Simon erzählt von seinem neuen Containerbüro, das er im September bezogen hat.

3:23 – 23 Plattencover für Bob Mould

Die Zusammenarbeit mit Bob Mould und das Mammutprojekt – 23 Coverdesigns für sein Vinyl-Box-Set –, das Simon über die Lockdown-Zeit gerettet hat.

9:56 – Simon und die Siebdruckmaschine

Wie Simon dazu kam, seine Poster selbst im Siebdruckverfahren zu drucken.

14:12 – Simons Geschäftsmodell

Über die Zusammenarbeit mit Musikern und den Verkauf über seinen eigenen Onlineshop.

22:05 – Wie alles begann, und Simons Style heute

Simon erzählt, wie sich sein Stil entwickelt hat, von seinen musikalischen Wurzeln, und was ihn inspiriert.